Suche

FAQ

Fragen & Antworten

Die schnelle Antwort für die schnelle Hilfe !

Hier finden Sie fast alle Antworten, die Sie brauchen. Keine unverständlichen Fachbegriffe bleiben unerklärt. Falls Sie nicht fündig ,werden können Sie uns gern anrufen oder eine E-Mail schreiben.

 

Allgemeine Informationen

 

Wenn Sie schon Kunde bei Druckportal-Berlin.de sind, können Sie sich oben rechts im Kundenbereich mit Ihren Login-Daten einloggen. Die Login-Daten haben Sie nach Registrierung bei Druckportal-Berlin.de per E-Mail erhalten.

Falls Sie ein Neukunde sind, können Sie sich im Kundenbereich unter dem Link "Ich bin Neukunde" registrieren. Die Registrierung ist kostenlos und unkompliziert. Um jedoch um eine Bestellung aufgeben zu können ist eine Registrierung Pflicht. Nach abschicken des Anmeldeformulars erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigungsmail mit Ihrer Kundennummer und Passwort.

Sie können die Lieferadresse bei jedem Auftrag selbst bestimmen. Hierbei ist sowohl Ihre eigene Adresse möglich oder Sie können eine abweichende Adresse angeben. Falls Sie die Lieferadresse nach der Bestellung ändern wollen, so benötigen wir von Ihnen eine E-Mail. Beachten Sie bitte hierzu, dass nach dem Status „[3.2] Auftrag in Produktionsabteilung Druck (Rechnung im Anhang)“ die Lieferadresse zu ändern ist.

Sie können den Status Ihre Auftrages im jeweiligen im Kundenlogin verfolgen.

Es gibt immer ein erstes Mal. Damit Sie zum Ihrem perfekten Druck kommen, helfen wir Ihnen Schritt für Schritt  mit unserem Video-Tutorial.

Um ein gutes Ergebnis beim Online-Druck erzielen zu können, sollten Sie darauf achten das die Druckdatei richtig angelegt ist.

Upload von Druckdaten:
Wenn Sie schon fertige Druckdaten haben, können Sie diese während der Bestellung oder im nachhinein im Kundenbereich auf unseren Druckdatenserver hochladen. Falls Sie noch keine druckfertiges Layout/ Grafik besitzen, können Sie sich gern an unseren Grafikbüro wenden. Sie helfen Ihnen gerne weiter.

Wie finde ich es heraus, welches Druckverfahren bei meiner Bestellung angewendet wird?
Digitaldruck ist bis zur einer besteimmten Menge sinnvoll. Wobei man sagen muss das Format, Farbe und andere Faktoren eine Rolle spielen ob vielleicht das Offsetverfahren sinnvoller ist. Beim Digitaldruck spart man natürlich die Fixkosten wie Druckplatten und Rüstkosten. Auch der Produktionszeitraum ist geringer.

Wählen Sie die gewünschten Eigenschaften aus, und es wird in der Produktbeschreibung angezeigt, welches Druckverfahren wahrscheinlich angewendet wird.

Bei Fragen oder Unterstützung finden Sie immer unsere freundlichen und kompetenten Mitarbeiter unter der Telefonnummer: +49(0)30 555 74 155 . In unserem Grafikbüro stehen Ihnen unsere Mediengestalter zur Seite und gestalten Ihre Grafik kostengünstig nach Ihren Wünschen. Natürlich können Sie uns über unser Kontaktformular ihre Anfrage senden.

In Ihrem persönlichen Kundenlogin erhalten Sie jederzeit einen Überblick über Ihre Bestellungen. Sie können den Versandstatus Ihrer Druckaufträge nachverfolgen, Ihre Benutzerdaten selbstständig aktualisieren, bei Bedarf Reklamationen vornehmen oder Ihr Kundenkonto auf Wunsch wieder löschen. Wir garantieren Ihnen uneingeschränkten Schutz Ihrer persönlichen Daten. Diese werden schon während der Registrierung über eine sichere SSL-Verbindung (128 Bit / 256 Bit) verschlüsselt übertragen.

Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Kein Problem, klicken Sie im Kundenbereich auf Zugangsdaten vergessen und wir schicken per E-Mail einen Link womit Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Sie können nach Ihrer Bestellung, sofort in Ihrem Kundenbereich im Menü Auftragsstatus die dazugehörige Rechnung aufrufen. Klicken Sie hierzu den jeweiligen Auftrag und gehen sie dann auf "Auftragsdetails" und klicken hierzu den Button "Rechnung aufrufen".

Es ist uns wichtig, dass Sie als Kunde sich bei uns wohl fühlen. Deshalb versuchen wir stets unser Service auch im Punkt Reklamation zu optimieren. Falls Sie dennoch der Meinung sind, den Auftrag reklamieren zu müssen, sollten Sie auf folgende Punkte achten:

 

Kontaktieren Sie uns zuerst in Textform (z.B. per E-Mail: reklamation@druckportal-berlin.de) oder telefonisch unter den Rufnummer +49(0)30 / 555 74 155.

  • Loggen Sie sich mit Ihrem Account ein. Unter dem Menüpunkt "Auftragsstatus" und "Auftragsdetails" finden Sie den Link "Daten zur Reklamation erfassen". Wir bitten Sie, dies vollständig auszufüllen
  • Versuchen Sie so gut wie möglich detaillierte Gründe zur Beanstandung zu schildern. Je besser Sie den Grund uns schildern, desto besser und schneller können wir den Fall prüfen.
  • Für Punkte die mit einem * versehen sind, brauchen wir hochauflösende, aussagekräftige Fotos (Schicken Sie uns bitte keine Scans oder Faxe), welche 10 % der erhaltenen Ware zeigen womit in der Fehler deutlich zu erkennen sind. Die Einsendungen von Belegexemplaren entfallen dadurch in vielen Fällen.
  • Es kann vorkommen, dass auf den Bildern die Mängel zur konkreten Prüfung nicht ausreichen. Dann ist es nötig uns 10 % der beanstandeten Druckerzeugnisse (unter Angabe der Auftragsnummer) zuzusenden.
  • Nach sorgfältiger Prüfung wird sich ein Sachbearbeiter zur Klärung und Regulierung des Vorganges mit Ihnen in Verbindung setzen.
  • Ein kostenloser Nachdruck oder eine Gutschrift in Höhe des Auftragswertes kann nur bei Rückgabe der gesamten Ware erfolgen.
  • Falls Sie eigenständig einen Neudruck bestellen, können wir Ihnen nicht garantieren, dass die Kosten übernommen werden. Deshalb bitten hierzu auf unsere Rückmeldung zu warten um Missverständnisse zu vermeiden.

Heutzutage ist Sicherheit im Internet ein großes Thema. Deshalb ist es sehr wichtig, dass der Zahlungsverkehr und Transfer von persönlichen Daten von unbefugten Zugriffe zu schützen. Mit einer SSL-Verschlüsselung (128/256 Bit) werden Ihre Daten sicher übermittelt. Dies bedeutet: außer Ihnen und snserem Unternehmen hat kein Dritter Zugang zu Ihren persönlichen Daten. In der Adressleiste des Browser können Sie auch das Schloss erkennen, der die Nutzung des SSL-Verschlüsselung bestätigt.

Bei einer Stornierung sollten Sie darauf achten, dass im Auftragsstatus nicht "Auftrag in Produktionsabteilung Druck" steht. Dann ist es leider Ihnen nicht mehr möglich den Auftrag zu stornieren. Vorher können Sie eine Stornierung wie folgt vornehmen: Loggen Sie sich in Ihrem Kundenbereich ein, klicken Sie auf "Auftragsstatus" und dann auf "Auftragsdetails". Sie finden dort ein Button "Auftrag stornieren". Ihre vorausgezahlte Zahlung wird natürlich zurücküberwiesen (Dies kann bis zur 3 Werktagen dauern).

Dies bedeutet, dass Sie bei einigen Produkten wie z.B. bei den Visitenkarten verschiedene Versionen (Druckmotive) zu einem Auftrag erstellen können. Also z.B. Sie haben ein Unternehmen und möchten für jeden Mitarbeiter eine persönliche Visitenkarte drucken. Klicken Sie hierzu im Punkt "Anzahl" die Menge der verschiedenen Motive. Kurzgefasst z.B. bei 5 verschiedene Motive mit je 1.000 Visitenkarten. Somit sparen Sie Geld.

Wir hören die Frage leider sehr oft "Warum können wir keine Sammelbestellung vornehmen?". Leider ist unser System aus technischen und logistischen Gründen noch nicht dafür optimiert. Wir sind aber dabei unser System weiter zu entwickeln. Wir können Ihnen garantieren, dass dies bald in usneren Warenkorbsystem anbieten werden.

Zahlen mit Klarna (damalige Sofortüberweisung.de)
Mit Klarna könen Sie ohne Registrierung, einfach und sicher (TÜV-Zertifiziert) mit Ihrem gewohnten Online-Banking-Verfahren zahlen.

 

Zahlen mit Paypal
Hierzu benötigen Sie ein gültiges Paypal-Konto. (Gebühr: 2,40 € zzgl. MwSt.)


Druckdaten

 

Die Auflösung von Bildgrafiken sollten mindestens 300dpi betragen. Somit erhalten Sie ein gutes Druckergebnis.

Dies bedeutet die Reihenfolge des Druckbogens festzulegen. Wir empfehlen stets, dies nicht selbst zu tun. Lassen Sie sich von unseren Grafikern beraten oder um sicher zu gehen oder Fehler zu vermeiden.

Bei weißen Farben sollten Sie darauf achten, dass die dunklere Farbe ausgespart wird. Das bedeutet, dass keine dunklere Farbe unter der helleren Farbe sein darf. Dies ist vor allem bei kleinen weißen Flächen eine gute Methode um schlechte Ergebnisse zu vermeiden.

Grundsätzlich ist es bei uns so, dass bei Erstellen einer neuen Druckdatei immer 3 mm rundum Beschnitt zum vorgegebenenm Druckformat hinzugefügt werden muss (detaillierte Angaben finden Sie hierzu in der Produktbeschreibung). Die Beschnittzugabe dient hierzu Blitzer zu vermeiden z.B. wenn die Hintergrundfarbe dunkel oder Objekte randabfallend angelegt sind.

Bei einigen Produkten wie z.B. Magazine/ Broschüren entsteht beim zusammenheften ein Bundzuwachs. Wenn man viele Papierbögen zu einer Broschüre faltet, kann man dies sehr gut beobachten. So ragen die mittleren Seiten über den Umschlag heraus. Hierbei spricht man von einem "Treppeneffekt". Der Effekt wird dann mit einem "Frontbeschnitt" korrigiert. Hierbei verändert sich jedoch der Satzspiegel. Was heißt das nun für Sie? Im der Produktbeschreibung wird angegeben bei wie vielen Seiten, bei welcher Papierstärke wie weit der Sicherheitsabstand zum Rand vorzunehmen ist. Dies kann man gut bei Programmen wie z.B. Adobe InDesign sehr gut einstellen.

Um ein optimales Druckergebnis zu erzielen zu können, empfehlen wir Ihnen die Druckdaten im PDF-Format zuzusenden. Selbstverständlich spielen Auflösung, Farbraum und Komprimierung eine wichtige Rolle. Für den Druck sollte die Datei geschlossen und nicht mehr bearbeitbar sein. Schicken Sie uns Ihre Druckdaten nur in folgenden Dateiformaten PDF, TIFF oder JPEG zu.

Sie brauchen in Ihren Druckdateien keine Schnittmarken oder ähnliche Druckermarken anlegen. Dies führt bei der automatischen Datenkontrolle nur zur Fehler.

Bei einigen Produkten kann man die Farbigkeit auswählen. Hierbei steht oft 4|0-farbig oder 4|1-farbig. Diese Zeichen haben ihre genauen Bedeutungen: Was bedeutet 4/0-farbig u.a.? Bei einigen Produkten können Sie die Farbigkeit auswählen. Hierbei steht

  • 4|4-farbig: Vorder- und Rückseite sind vierfarbig bedruckt.
  • 4|1-farbig: Vorderseite wird vierfarbig gedruckt, Rückseite wird nur einfarbig gedruckt.
  • 4|0-farbig: Vorderseite wird vierfarbig gedruckt, Rückseite bleibt unbedruckt.
  • 1|1-farbig: Vorder- und Rückseite werden einfarbig gedruckt.
  • 1|0-farbig: Vorderseite wird einfarbig gedruckt, Rückseite bleibt unbedruckt.
  • 5|5-farbig: Vorder- und Rückseite werden fünffarbig gedruckt.
  • 6|6-farbig: Vorder- und Rückseite werden sechsfarbig gedruckt.
  • 2|0-farbig: Vorderseite wird zweifarbig gedruckt, Rückseite bleibt unbedruckt.

 

Vorsicht: Achten Sie bitte immer darauf das ihr Monitor kalibriert ist. Wenn die Farben auf dem Monitor anders als im Druck aussehen haben Sie wohl vergessen Ihren Monitor zu kalibrieren. Sie können Ihrem Monitor das sogenannten ICC-Farbprofil zuweisen. Somit vermeiden große Farbabweichungen.

Wir empfehlen Ihnen darauf zu achten, dass pro Druckdatei der Farbauftrag nicht die 300% überschreitet. Dies führt zu längeren Trocknungszeiten und lässt die Farbe letztendlich anders als gewünscht erscheinen. Dies passiert meistens beim mischen von schwarzer Farbe. Legen Sie für die Farbe Schwarz den Wert K100 oder für ein Tiefschwarz C40, M40, Y0 und K100 an.

ICC-Farbprofile regulieren den Farbraum bei Eingabegeräten (z.B. Scanner, Digitalkamera u.a.)- oder bei Wiedergabegeräten (z.B. Drucker, Monitor u.a.) und bestimmen wie die Farben im Gerät abgebildet werden. Ohne ein ICC-Profil interpretiert jedes Gerät anders. Da die meisten Geräte in einem RGB-Farbraum arbeiten, obwohl sie mehr darstellen könnten, benötigt man hierfür ein ICC-Farbprofil. Das ICC-Farbprofil hilft hier die Farben richtig umzurechnen, damit möglichst nah am Original gedruckt wird.
Für den Offsetdruck verwenden wir das Profil ISOcoatedv2 300%. Hier wird nicht nur die Farbe möglichst originalgetreu umgerechnet, sondern gleichzeitig auch der Farbauftrag auf 300% reguliert.

Seit 1922 hat die Institut für Normung (DIN) Standardgrößen für Papierformaten in der DIN-Norm festgelegt.
Dabei ist die DIN-A-Reihe am häufigsten genutzte Norm im Druck. Hierbei wird von einer 1-Quadratmeter großen Fläche (meistens A0) Rechtecke gebildet, deren Verhältnisse von kurzer zu langer Seite halbiert wird. Die Zahl neben dem "DIN-A" z.B. DIN-A3 gibt an wie oft das Ursprungsformat gefaltet wurde oder geschnitten werden muss um das genannte Format zu erhalten.

Falls Sie in der Grafik Haarlinien angelegt haben, müssen diese eine Mindeststärke von 0.25 pt (0,09 mm) haben. Sonst kann es dazu führen, dass die Linie nicht gedruckt wird. Wichtig ist hierbeis dass sich die Linienstärke danach richtet, ob dies in einer hellen oder dunklen Farbumgebung verwendet wird.

Wir prüfen Ihre Druckdaten nicht auf Rechtschreibung oder ähnliches. Bitte prüfen Sie genau Ihre Druckdaten sorgfältig bevor Sie dies für den Druck freigeben. Der Datencheck und die Druckproduktion ist nicht für die Rechtschreibung zuständig.

In der Weiterverarbeitung ist es sehr wichtig sorgfältig zu arbeiten. Dennoch kann es zu Toleranzen beim Schneiden des Papiers kommen. Die Toleranzen können bis zu 1mm betragen. Diese Differenz kann leider nicht vermieden werden.

Wenn Sie in Ihren Druckdaten verschiedene oder sogar eigene Schriftarten verwendet haben, sollten Sie darauf achten, dass die Schriftarten im Dokument eingebettet oder in Pfade konvertiert sind.

Um unerwünschte Überraschungen zu vermeiden, beachten Sie bitte die Schneidetoleranz. Wir empfehlen Ihnen einen Sicherheitsabstand vom ca. 6 mm zu jedem Rand einzuhalten. Randabfallende Bilder oder Muster sind hier natürlich ausgeschlossen.

Was sind Sonderfarben? Sonderfarben sind die, die nicht aus den 4 Primärfarben gemischt werden können wie z.B. Gold oder Silber. Diese werden mit sogenannten HKS- und Pantone-Farben deklariert. Das heißt bei einigen Produkten können Sie zu den Primärfarben eine fünfte Farbe dazu drucken lassen um sich z.B. von der Konkurrenz abzuheben.

Weitere Informationen dazu finden Sie jeweils in der "Produktbeschreibung" des Artikels, wie Sie die Sonderfarbe anzulegen haben.

Verwechseln Sie bitte nicht den unterschied zwischen der Deckkraft und der Farbaufrasterung. Eine Transparenz, die sie durch Reduzierung des Deckkraftes erzeugen werden nicht gedruckt. Dies ist nur ein Bildschirmeffekt. Diese werden reduziert und in Farbe aufgerastert.

Wenn Sie die Option im Grafikprogramm "überdrucken" aktivieren, werden die Farbwerte des überdruckenden Objekts mit den Farbwerten des darunterliegenden Objektes addiert. Dies wird meistens bei Texten mit dunkleren Farbtönen wie z.B. Schwarz angewendet damit hier keine Blitzer an den Rändern der Schrift entstehen. Aktiveren Sie nicht die Option überdrucken wenn Sie weiße Objekte oder Texte haben, weil diese wiederrum bei der Plattenbelichtung verschwinden.


Datencheck

 

Im Basic-Check ist folgendes für Sie im Preis inklusive:
 

  • Haben Ihre Druckdaten genügend Beschnitt und das richtige Format
  • Wir wandeln Ihre Druckdaten automatisch in CMYK, falls sie dies nicht sind
  • Ob Ihre Schriftarten vollständig eingebettet oder in Pfade umgewandelt sind
  • Stimmt die Seitenanzahl mit Ihrer Bestellung überein
 

In den meisten Fällen korrigiert der Basic-Check für Sie kleine Fehler kostenlos - jedoch ohne Gewähr.

Um ein perfektes Druckergebnis erzielen zu können, müssen die Druckdaten richtig angelegt sein. Deshalb ist es nie verkehrt von unseren kompetenten Mediengestalter kostengünstig Ihre Druckdaten auf Herz und Niere begutachten zu lassen.

In der Qualitätskontrolle ist folgendes für Sie im Preis inklusive:
 

  • Haben Ihre Druckdaten genügend Beschnitt und das richtige Format
  • Wir wandeln Ihre Druckdaten automatisch in CMYK, falls sie dies nicht sind
  • Ob Ihre Schriftarten vollständig eingebettet oder in Pfade umgewandelt sind
  • Stimmt die Seitenanzahl mit Ihrer Bestellung überein
  • Haben ein Objekte/ Fotos/ Druckdaten die richtige Auflösung?
  • Tranzparenzen werden reduziert (Meldung von uns an Sie)
  • Kontrolle der Seitendrehung, nicht das Ihr Text auf dem Kopf steht
  • Ob weiße Flächen auf "überdrucken" konfiguriert sind?
  • ist genügend Sicherheitsabstand zum Rand?
  • Haben Sie randabfallende Objekte bis zum Beschnitt angelegt?
  • Stimmt Ihr Überlauf?
  • Und achten darauf, dass keine Linienstärke weniger als 0,1mm beträgt
 

In den meisten Fällen korrigiert der Basic-Check für Sie kleine Fehler kostenlos - jedoch ohne Gewähr. Sollten wie z.B. starke Farbabweichungen oder weitere Unstimmigkeiten auftreten, so erhalten Sie von uns einen digitalen Korrekturabzug per E-Mail. Falls etwas fehlen, soltle wie eine fehlende Schriftart, werden Sie unverzüglich von uns benachrichtigt mit der Bitte dies zu korrigieren. Sie erhalten vor dem Druck einen endgültigen Softproof (Bildschirmansicht per E-Mail) zur letzten Prüfung.